Jawbreaker kommen nach Europa

Wir haben es bei der Reunion von Jawbreaker schon vermutet: Meistens fängt es mit einem Konzert oder zweidrei Revival-Shows an. Und oft heißt es dann auch: Es bleibt eine einmalige Sache. Und genau wie vermutet, bleibt es das bei Jawbreaker nicht. Zum einen arbeiten Blake Schwarzenbach und Co. an einem neuen Album. Mit der Ankündigung,… Jawbreaker kommen nach Europa weiterlesen

Fire In The Radio – Bands, die Du auf dem Schirm haben solltest

Wie konnte denn uns, euch und irgendwie allen bitteschön das mit Fire In The Radio passieren? Anscheinend ist diese schrammelige Schönheit an unprätentiösem Indierock namens New Air ein dickes halbes Jahr lang durchgerutscht. For Friends of: Tom Petty, Beach Slang, späten Hüsker Dü und Feeder. Und mal wieder haut Philadelphia — eh schon Heimat für Bands… Fire In The Radio – Bands, die Du auf dem Schirm haben solltest weiterlesen

Quiet Slang = Beach Slang minus Strom

Beach Slang, Foto: Henning Haake

„Play it loud, play it fast, play me something that will always last“ heißt es auf dem Beach-Slang-Album „A Loud Bash Of Teenage Feelings“. Frontmann James Alex geht aber seinem eigenen Motto fremd und veröffentlicht als Quiet Slang eine Akustik-EP. Die hört auf den Namen „We Were Babies & We Were Dirtbags“ und wird am… Quiet Slang = Beach Slang minus Strom weiterlesen

Beach Slang gehen mit Cover-Mixtape auf Tour

Beach Slang, Foto: Henning Haake

Eigentlich sind Beach Slang noch gar nicht allzu lange wieder weg – aber sie kommen mit einer Cover-Mixtape zurück auf Tour. Auf dem Tape sind Cover-Songs von The Jesus & Mary Chain, The Modern Lovers, Tommy Keene, The Candyskins und The Adverts, von denen es hier mit „Bored Teenagers“ auch eine Hörprobe gibt (Das ganze… Beach Slang gehen mit Cover-Mixtape auf Tour weiterlesen

James Alex (Beach Slang) im Interview — neues Album, Drummer-Rausschmiss, zweistündige Bandauflösung

Beach Slang, Foto: Henning Haake

Beach Slang sind derzeit in Europa unterwegs, also haben wir uns mit Frontmann James Alex über das neue Album „A Loud Bash of Teenage Feelings“ und den kürzlichen, nicht ganz reibungslosen Wechsel (aka Rausschmiss) an den Drums unterhalten. Außerdem gibt James Alex seine Sichtweise zum viel diskutierten Gig in Salt Lake City preis, bei dem er… James Alex (Beach Slang) im Interview — neues Album, Drummer-Rausschmiss, zweistündige Bandauflösung weiterlesen

Beach Slang – Punks In A Disco Bar

Nachdem Beach Slang sich dieses Jahr für gefühlt drei Stunden sogar einmal aufgelöst hatten, gibt es mit Punks In A Disco Bar nun den ersten Song vom für den Herbst geplanten Album A Loud Bash of Teenage Feelings.

Jahrescharts – Best of 2015

Was haben das GETADDICTED-Team und die ganzen anderen Musikverrückten, mit denen wir uns auf tagtäglicher Basis rumschlagen, dieses Jahr gefeiert? Unsere Lieblings- und damit ganz objektiv besten Alben, Songs und Konzerte 2015. Die fachkundigen Hörempfehlungen für 2016 dürfen natürlich auch nicht fehlen.

GETADDICTED Jahrescharts 2015 – Vera Haake

Meine Top-Alben 2015 Beach Slang – The things we do to find people who feel like us Boysetsfire – s/t Frank Turner – Positive Songs for Negative People The Front Bottoms – Back on Top Wolves & Wolves & Wolves & Wolves – Subtle Serpents   Meine Top-Songs 2015 Brand New – Mene Boysetsfire –… GETADDICTED Jahrescharts 2015 – Vera Haake weiterlesen

GETADDICTED Jahrescharts 2015 – Nele Posthausen

Meine Top-Alben 2015 Beach Slang – BrokenThrills EP Titus Andronicus – The Most Lamentable Tragedy The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To die – Harmlessness White Reaper – White Reaper Does It Again Title Fight – Hyperview   Meine Top-Songs 2015 Beach Slang – Filthy Luck White Reaper –… GETADDICTED Jahrescharts 2015 – Nele Posthausen weiterlesen